Skip to main content.

Unsere Geschichte

Im Jahr 1999 gründet Michael Rybak das Russische Theater in Stuttgart, wo das Stück «Kaddisch - das Gedenkgebet» von Grigori Gorin nach den Erzählungen von Scholom-Alejheim uraufgeführt wird.

2000 entsteht ein Musical für Kinder und Jugendliche zur Musik von Boris Saweljew «Der Geburtstag des Katers Leopold» im Gedenken von Arkadij Hait.

2001 dasselbe Musical mit dem Titel «Kater Leopolds Geburtstag» wird zum ersten Mal in deutscher Sprache aufgeführt.

2002 erfolgt das Stück von Anton Tschechov «Ivanov».

2003 stellt das Theater eine romantische Komödie von Boris Ratser «Der Frühling kommt im Herbst» seinen Zuschauern vor.

2004 mit dem Stück «Kaddisch - das Gedenkgebet» werden die Jüdischen Kulturtage Baden-Württembergs «BW-2004» eröffnet. Nach dem Beschluss der Kultusministerien Deutschlands und Russlands zur Organisation und Durchführung des sechsten internationalen Kongresses zum hundertjährigen Todestag A. P. Tschechows in Badenweiler, wird dem Theater des Michael Rybaks die Ehre erwiesen, diese angesehene Veranstaltung mit dem Stück «Iwanow» abzuschließen. Die Tagung der Tschechow-Experten wird mit der Aufführung des «Moskauer Künstlerischer Teschechow-Theaters» unter der Führung von Oleg Tabakow «Die Möwe» mit Ewgenij Mironow in der Hauptrolle, eingeleitet.

2005 wird Michael Rybak der Lomonossow-Orden verliehen. Am Tag der Verleihung findet ein Künstlerischer Abend unter dem Motto «Allen meinen Feinden zum Trotz» statt, mit der Teilnahme der gesamten Theatertruppe sowie zahlreichen Ehrengästen: des Schriftstellers Wladimir Kunin, der Schauspielerin Viktoria Gorschenina, des Dramaturgs Boris Ratser, des Produzenten Michael Baskin, des Regisseurs und Schauspielers Julian Panitsch und vielen anderen Persönlichkeiten aus der Kunst- und Kulturszene.

2007 erfreut sich der Zuschauer an der Inszenierung eines musikalischen Stücks Namens «Buratino's Abenteuer» (Pinocchio von Michael Rybak, nach der Erzählung von Carlo Collodi und Aleksej Tolstoi).

2009 erfolgt die Premiere des Stücks «So sehr will ich lieben...» nach Drama von Nadegda Ptuschkina «Meschugge». Die Premiere feierte einen großen Erfolg sowohl bei den Zuschauern als auch bei der Presse und der Dramaturgin Nadegda Ptuschkina selbst, die ebenfalls anwesend ist.

2009 Unsere Truppe erhielt die Auszeichnung beim I Intenationalen Theaterfestival «Moldfest.Rampa.Ru.» für Theaterstück «So sehr will ich lieben...» nach Drama von Nadegda Ptuschkina «Meschugge».

2010 Unsere Truppe gewann den Grand Prix beim Theaterfestival klassischer Dramaturgie «Insel der Liebe» mit Theaterstück «Kaddisch - das Gedenkgebet» nach G. Gorin.

2010 Beim Theaterfestival zeitgenössischer Dramaturgie «Insel der Hoffnung» erhielt unsere Truppe die Auszeichnung als «Bestes Ensemble» für Theaterstück «Kater Leopold's Geburtstag» nach Arkadij Hait. Außerdem das Theaterstück «Kater Leopold's Geburtstag» wurde vom Jury als «Bestes Musical» nominiert.

2011 stellte das Theater das Stück von Maria Lado «Sehr einfache Geschichte» seinen Zuschauern vor.

2012 kommt das Theaterstück «Meschugge» (in deutscher Sprache) nach Drama von Nadegda Ptuschkina.